Hochschuldidaktik konstruktivistisch gestalten: Potentiale der TZI

Kategorie:

Beschreibung

Methoden wie Problem- (POL) oder Projektorientiertes und Selbstorganisiertes Lernen (SOL) tauchen in Leitbildern und Programmen von Hochschulen auf. Konsequenzen der konstruktivistischen Sichtweise für hochschuldidaktische Maßnahmen werden ernst genommen. Kontinuierliche Studiengruppenarbeit und daraus angeregte Selbststudienzeit statt dozentenzentrierte Vorlesungsreihen treten in den Vordergrund.

HochschuldidaktikerInnen, QualitätsexpertInnen, Management und Lehrende können im Kurs erfahren, wie sie ihre Hochschule und Lehre optimal mit der Themenzentrierten Interaktion (TZI) gestalten können. TZI geht davon aus, dass jede Person ihre eigenen Einsichten und Kompetenzen generiert, in diesem Sinn liegt ihr die erkenntnistheoretische Sichtweise des Konstruktivismus zugrunde.
Im Kurs kann jede/r an eigenen Themen/Projekten arbeiten und fertige Konzepte mitnehmen. Die Möglichkeiten können variieren von der 'Entwicklung eines eigenen Lehrkonzepts', bis zum 'Entwurf einer neuen Ausbildung' und alles dazwischen.

Ich stelle gerne meine Erfahrung als Hochschuldidaktiker und Curriculumentwickler zur Verfügung, die ich in den letzten 30 Jahren auf der Basis des konstruktivistischen Ansatzes an niederländischen Hochschulen (u.a. in oben benannten Bereichen) aufgebaut habe.

Leitung
Jon Derksen
Wann? Wo?
Ort: 
Johannes Schlößl der Pallottiner, 5020 Salzburg
Termin: 
Mittwoch, 18. März 2015, 15:00 Uhr bis Sonntag, 22. März 2015, 13:00 Uhr
Weitere Informationen

Kursart: Vertiefungskurs - V

Maximale TN-Zahl: 22

Kurskosten: 475,00 EUR (inkl.0% MwSt.) / Nichtmitglieder
425,00 EUR (inkl.0% MwSt.) / Mitglieder
625,00 EUR (zzgl.19% MwSt.) / Firmenzahler

Aufenthaltskosten: EZ/VP ca. 85 EUR DZ/VP ca. 80 EUR

Dieser Kurs eignet sich als M-Wahlkurs in festen Grundausbildungen zum TZI-Zertifikat (bis vier Plätze für TeilnehmerInnen der Ausbildungen für Junge Erwachsene zum Sonderpreis).

Bemerkungen zu den Seminarkosten:

Rabattmöglichkeiten siehe: www.tzi-supervision.eu

Anmeldung: beim RCI International